Einwintern auf Autopilot

Vom 7. bis 8. Oktober würde ich die letzten Tage in dieser Saison auf dem Schiff verbringen. Die Aufgabe war, die Atari auf das Einwintern vorzubereiten. Im Vorfeld hatte ich einen Zeitplan in Absprache mit den beteiligten Dienstleistern zusammengestellt und Aufgaben definiert um bis Ende Oktober, Anfang November die Atari gut verpackt im Aussenlager bei FinMarine in den Winterschlaf zu schicken.

Für meinen Part hatte ich mir einen grossen Kombi geliehen, in den ich alles reinpackte, was vom Schiff runter musste. Von den ca. 1600 Liter Kofferraum Volumen nahmen allein schon die Polster gute 1000-1200 Liter ein. Dazu kamen 4 Klappkisten mit Kleinkram wie Bücher, Ölzeug, Decken, Kopfkissen etc.

Die Segel und den Grossbaum hatte ich schon am Freitag abgeschlagen. Vorher hatte ich ein Foto der Leinenführung für die Rollanlage gemacht, damit ich im Frühjahr die Teile auch wieder zusammengebaut bekomme.

Die Ankerleine und den Kettenvorläufer hab ich aus dem Ankerkasten genommen und zusammen mit dem Ankerkasten mit Süsswasser gespült. Ebenso gespült wurde die Rollanlage, die Beschläge und das Deck.

Alle Leinen, die in den Mast gehen wurden aufgeschossen und beigebunden, so dass beim Mastlegen nur noch Wanten, Stage und Mastkragen gelöst werden müssen.

Der Dieseltank wurde gefüllt, der Wassertank entleert und ausgewischt (Wo kommt denn eigentlich der ganze Sand her, der sich im Wassertank am Boden sammelt?). Aus allen elektrischen Geräten wurden die Batterien entfernt.

Die Backskisten wurden entrümpelt, Leinen zum trocknen ausgelegt und dann unter Deck gestaut.

Sprayhood und Anschlusspersenning abgebaut. Teppichboden entfernt. Luftentfeuchter und Stromkabel fürs Einwintern bereitgelegt. Schränke, Kühlschrank etc. zum Durchlüften geöffnet.

Und danach lief der Autopilot

  • Die Segel holte Segelmacher b-segeln zur Inspektion und Einlagerung ab.
  • Ebenso die Sprayhood und Kuchenbude zum Reinigen, Entspaken und Einlagern.
  • FinMarine legte den Mast, nahm das Schiff aus dem Wasser, reinigte das Unterwasserschiff und stellte das Schiff an Land.
  • Vorher wurde der Motor inspiziert und eingewintert
  • Winterlager Planengestell wurde aufgebaut, Plane angebracht
  • Luftentfeuchter wurden aufgestellt und Strom für Batterie Erhaltungsladung gelegt.

Der Winter kann kommen.